Zitate-Ecke Literaturkritiker

Der Zweck der Literatur ist das Vergnügen - und nicht die triste Analyse der Akademiker.
(Doris Lessing)


Zuerst schuf Gott die Ideoten. Das war nur zur Übung. Dann schuf er die Verlags-Lektoren.
(Mark Twain)


Einen Schriftsteller zu fragen, was er von Kritikern hält, ist wie einen Laternenpfahl zu fragen, was er von Hunden hält.
(John Osborne)


In Deutschland schreibt jeder, der die Hand zu nichts anderem gebraucht, und wer nicht schreiben kann, rezensiert.
(Ludwig Börne)


Der Künstler will in der Regel - oder wollte es - eine Moral verdeutlichen und eine Geschichte ausschmücken. Die Geschichte jedoch deutet immer in eine andere Richtung. Zwei gegensätzliche moralische Richtungen, die des Künstlers und die der Geschichte. Die bedeutende Funktion eines Kritikers ist es, die Geschichte vor dem Künstler, der sie erschaffen hat, zu retten.
(Einleitung zu "The spirit of place", zitiert nach Joyce Carol Oates in "Beim Schreiben allein")


Unter die größten Entdeckungen ... gehört meiner Meinung nach die Kunst, Bücher zu beurteilen, ohne sie gelesen zu haben.
(Georg Christoph Lichtenberg)


Die Wege der Literaturkritiker sind verschlungen wie die aller Personalämter.
(Gerd Gaiser)