Schreibaufgaben

Monolog des Steins


Wie es sich für ein interaktives Medium gehört, möchten wir euch auf unserer Seite nicht nur Texte von Klassikern oder von uns vorstellen, sondern euch auch selbst zum Schreiben verführen. Die Insider ahnen es schon: Kreative writing, zu deutsch: Kreatives Schreiben! Das heißt nun nicht, dass wir hinter jedem User einen Mörilke oder Benntano vermuten. Zwar hat das Kreative Schreiben einiges mit dem Geniekult gemeinsam, nach unserer Ansicht aber mehr das gesellige Moment, das in den Salons gepflegt wurde, in denen sich Heine & Co trafen. Man las und musizierte gemeinsam, inspirierte sich und war gespannt, was die anderen zum selben Thema zu sagen hatten. Einige Texte überdauerten, manches andere blieb zu Recht oder Unrecht unbekannt.

Deshalb bieten wir euch hier einige Schreibaufgaben an und wer sich daran schaffen möchte, darf auch gespannt sein, was bei den anderen hinter dem Vorhang passiert. Wir stellen die unserer Ansicht nach gelungensten Lösungen auf unserer Webseite vor. Deshalb die Bitte: es genügen kurze Texte. Wer aber dennoch einen Roman schreiben will und dafür den Nobelpreis erhält, der widme uns bitte ein Belegexemplar. Wir freuen uns!

Zu den am häufigsten mitgebrachten Andenken aus dem Urlaub gehören Steine und Steinchen. Steine wecken Assoziationen, Gefühle und Erinnerungen. In ihren unzähligen Farben und Formen erkennen wir Gesichter, Tiere oder Pflanzen. Steinen begegnen wir als den Stolpersteinen, den Hühnergöttern oder den Handschmeichlern.

Sucht euch für diese Schreibaufgabe einen beliebigen Stein – jetzt: ganz aktuell aus dem Urlaubsort oder: aus eurer Steinsammlung vergangener Urlaube.
Nehmt den Stein in die Hand und schließt die Augen. Spürt der Form und der Temperatur des Steines nach. Denkt euch in den Stein hinein! Was hat er erlebt? Wohin gehört er? Was will er euch/uns sagen?

Schreibt einen Monolog des Steines auf!

Lasst diesen Monolog einige Tage liegen!

Verdichtet diesen Monolog nun so weit, dass etwa nur noch ein Zehntel seines Umfangs übrig bleibt!

Die besten Einsendungen stellen wir auf unserer Webseite ins Netz (wenn die Autoren nicht ausdrücklich etwas dagegen haben).

Eure Texte könnt ihr an das Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder an Bettina Haubold, Landréstraße 14, 12621 Berlin senden.